Die Ortschafft in Pfungen nutzt den ehemaligen alten Gemeindesaal im Hinterdorf im alten Sinne und neu: Die Ortschafft ist ein Ort für kulturelle Teilhabe und Mitwirkung, für Austausch und Begegnung. Interessierte schaffen lebendige Entwicklungsmöglichkeiten mit Musik, Kunst und Kultur.

Aufgrund der persönlichen Biografie der Initiatoren, Robert und Annette Schmidt, stehen Tango(musik) und Improvisation – zumindest für den Anfang – im Zentrum.

Tango

Tango ist Musik und Tanz, beides unauflöslich miteinander verbunden wie zwei Seiten einer Medaille.

Milongas, Konzerte und Workshops finden in Pfungen ein besonderes Zuhause  unter dem Dach der Ortschafft Tango.

Robert Schmidt, seit fast 30 Jahren professioneller Tangopianist mit Konzerten in ganz Europa und Lateinamerika, betreut die Ortschafft Tango.

Lage

Die Ortschafft steht mitten im Hinterdorf, dem alten Dorfkern von Pfungen, und ist trotz der ländlichen Lage vom Grossraum Winterthur-Zürich-Schaffhausen her gut zu erreichen.

Unterstützung

Die Ortschafft Kultur ist dankbar um jede Form von Unterstützung fürs Projekt. Im nächsten Schritt soll der Dornröschenschlaf des Saales beendet werden. Die Ortschafft freut sich über Menschen, die ihr dabei helfen:
Menschen, die an Konzerte kommen, FreundInnen und Bekannte einladen und über die Ortschafft erzählen, unterstützen die Ortschafft. Sie können auch Unterricht und/oder Workshops teilnehmen oder ein Workshop-Thema vorschlagen, zu dem in der Ortschafft ein Angebot gemacht werden könnte.

Allen Menschen, die einen Schritt weitergehen möchten, ist die Ortschafft auch und ganz besonders dankbar: Hier geht es zu den vielfältigen Formen der Unterstützung für die Ortschafft.

 

X
X